Infos für Eigentümer und Beiräte

Wer ist die Aareal Bank

Sie wissen bereits, dass wir spezialisierte Angebote für Verwaltungen von Haus- und Wohnungseigentumsverwaltungen, etwa weil Ihr Verwalter Ihnen von einem interessanten möglichen Partner erzählt hat?

Und nun wüssten Sie gerne mehr darüber, was für eine Bank die Aareal Bank  eigentlich ist?

Vielleicht sind die unten stehenden Fragen und Antworten ja genau die richtigen, um Ihnen einen ersten Einblick zu geben und damit Sie ein Gefühl für uns entwickeln können.

Die Aareal Bank Gruppe mit Hauptsitz in Wiesbaden ist ein führender internationaler Immobilienspezialist.

Die im MDAX gelistete Aareal Bank AG ist die Muttergesellschaft des Konzerns. Als Finanzierungspartner und Dienstleister begleitet die Aareal Bank Gruppe ihre Kunden in über 20 Ländern auf drei Kontinenten.

Neben der internationalen Immobilienfinanzierung bietet die Aareal Bank Gruppe in ihrem zweiten Segment Consulting/Dienstleistungen spezialisierte Bankdienstleistungen und Electronic Banking-Lösungen sowie IT-Services für die Immobilienwirtschaft.

Als Marktführer betreuen wir rund 3.200 Unternehmen der Wohnungs-, Immobilien- und Energiewirtschaft in Deutschland, etwa zwei Drittel davon sind auch oder grundsätzlich in der Fremdverwaltung tätig.

Verankert in der Wohnungswirtschaft sind wir seit unserer Gründung 1923 als Deutsche Wohnstätten-Bank AG , dabei – in den Sechziger Jahren – auch als Vorreiter im elektronischen Zahlungsverkehr und später in der Bereitstellung von Rechenzentrumsdienstleistungen.


Langfristige Partnerschaften und Kooperationen mit IT-Herstellern ermöglichen unseren Kunden heute neben dem klassischen Bankgeschäft und vielfältigen Anlagemöglichkeiten die automatisierte Abwicklung im Massenzahlungsverkehr und tiefgreifende Prozessoptimierung. Mit der exklusiven Integration in Immobilienverwaltungssysteme sichern sich Anwender des Zahlungsverkehrsverfahrens BK01 durch den hohen Automatisierungsgrad einen signifikanten Wettbewerbsvorsprung. 

Wir sind regional gut vernetzt und stehen unseren Kunden und deren Mandanten als Ansprechpartner in unseren Vertriebsfilialen in Hamburg, Berlin, Essen, Wiesbaden, Leipzig, Stuttgart und München zur Verfügung.

Wir sind davon überzeugt, dass die Wohnungsbranche einen der wichtigsten Wirtschafts- und Gesellschaftsbereiche Deutschlands darstellt und engagieren uns mit Freude, um die Marktteilnehmer bei ihren aktuellen Herausforderungen zu begleiten und mit eigenen Ideen zu Lösungen beizutragen.

Daher sind wir Mitglied im Bundesverband der Immobilienverwalter (BVI) und Kooperationspartner des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) und partizipieren an einer Vielzahl bundesweit etablierter Verwalterveranstaltungen.

Gerade im Verwaltungsgeschäft kommt es darauf an, sich durch effiziente Lösungen und Prozesse Zeit für die Arbeit an den Objekten und mit den Mandanten zu verschaffen. Die Zahlungsverkehrs- und Electronic Banking-Angebote der Aareal Bank leisten genau das: Für Wohnungsgesellschaften, Hausverwaltungen und WEG-Verwaltungen. Für die Unternehmen, die sich auf die Verwaltung von Beständen Dritter spezialisiert haben, hat die Aareal Bank ihre Produkte entsprechend spezialisiert. 

Das integrierte BK01 Verfahren und das systemunabhängige Electronic Banking-Paket Aareal Account halten für die Wohnungswirtschaft viele Vorteile für komplette Arbeitsprozesse und in Form komfortabler Detail-Funktionalitäten bereit. Zur Anwendung bei Fremdverwaltern werden diese um spezifische Mehrwerte ergänzt. 

Die Aareal Bank fußt auf einem soliden Geschäftsmodell, das sich insbesondere in der zurückliegenden Finanzkrise bewährt hat. Die Aareal Bank hat auch nach dem Beginn der Krise 2008 bis heute in jedem Quartal schwarze Zahlen geschrieben – ein seltenes Phänomen.

Für Einlagen bei der Aareal Bank greifen zudem zwei etablierte Sicherungssysteme. Die Entschädigungseinrichtung deutscher Banken, deren Mitgliedschaft für deutsche Banken gesetzlich verpflichtend ist,  garantiert jedem Einleger die Absicherung von bis zu 100.000 € an Sicht-, Termin- und Spareinlagen. Wohlgemerkt: Pro Kunde bedeutet im Fall von Wohnungseigentümergemeinschaften, dass die Sicherungsgrenze je Eigentümer gilt.

Darüber hinaus ist die Aareal Bank Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB). Dieser fungiert als Anschlusssicherung zur gesetzlichen Entschädigungseinrichtung bis zur individuellen Sicherungsgrenze der jeweiligen Bank; diese können Sie zu jeder beteiligten Bank auf https://einlagensicherungsfonds.de abfragen. Die Sicherungsgrenze entspricht pro Kunde aktuell 20 % der Eigenmittel der jeweiligen Bank im Sinne von Art. 72 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 (CRR), mindestens jedoch 1 Mio. €.

Aufgrund der gestiegenen Anforderungen an das Eigenkapital der Banken, wurden die Sicherungsgrenzen bereits einmal angepasst, zwei weitere Anpassungen sind geplant:  Die Sicherungsgrenze wird ab dem 1. Januar 2020 auf 15 % und ab dem 1. Januar 2025 auf 8,75 % der Eigenmittel der jeweiligen Bank reduziert. Derzeit gibt es Bestrebungen den Einlegerschutz in Europa zu verbessern und anzugleichen.

Falls Sie sich für die Einzelheiten des Sicherungsumfangs nach dem Statut des Einlagensicherungsfonds interessieren, das zum 1. Oktober 2017 neu gefasst wurde, verweisen wir insbesondere auf Nr. 20 unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie § 6 des Statuts des Einlagensicherungsfonds. Dieses finden Sie ebenfalls unter der oben genannten Internetadresse.

Die Aareal Bank ist eine Aktiengesellschaft; das Aktienvolumen befindet sich zu 100 Prozent im Streubesitz.

Franz Wieczorek
Account Manager Immobilienverwaltungen
Aareal Bank AG
+49 611 348 3345
E-Mail senden